Unterricht

Pädagogisches Schaffen, sein Wissen weiterzugeben und die Faszination über Musik zu teilen, ist für mich wichtiger Bestandteil des Musikerseins. Ich bin sehr dankbar, in einer musikalischen Familie aufgewachsen zu sein und für die vielfältige musikalische Ausbildung, die ich in meiner Jugend und meinem Studium genießen durfte. Gottseidank hört das Lernen bei Musikern nie auf und ich glaube, insbesondere für Jazzmusiker gibt es ein Leben lang immer wieder neue Dinge zu entdecken. "Man erklimmt einen hohen Berg. Und wenn man am Gipfel angekommen ist, sieht man erst die vielen, vielen anderen Gipfel, die es noch zu erklimmen gilt." (Hubert Nuss)

 

Durch das Unterrichten ist man gezwungen, Ordnung in seinen musikalischen Kosmos, bestehend aus der Summe all seiner Erfahrungen und Einflüsse, zu bringen. Selbstverständlich erscheinende Zusammenhänge müssen dem Schüler verständlich gemacht werden, Grundlegendes immer wieder neu hinterfragt werden. Diese entstehende Ordnung bringt auch Klarheit in den eigenen, nie aufhörenden Lernprozess und schärft nicht nur die musikalischen Sinne. 

 

Ich erteile privat Klavierunterricht an interessierte SchülerInnen jeden Alters. Dabei hole ich den Schüler auf seinem individuellen Leistungsstand ab und passe mich seinem persönlichen Tempo und Interesse an. 

 

Anfänger führe ich behutsam an das Notenlesen und helfe ihnen, mit Spaß ihre ersten musikalischen Gehversuche zu meistern. Ich arbeite dabei sowohl mit bewährten Klavierschulen als auch schon mit eigenen improvisatorischen Ansätzen. So nehme ich dem Schüler die "Angst vor Fehlern" und schaffe variable Voraussetzungen für die musikalische und kreative Entwicklung.

 

Mit der Zeit erarbeiten wir die ersten leichten Stücke klassischer Klavierliteratur. Stilistisch gehe ich dabei gerne auf die Wünsche des Schülers ein, achte aber grundsätzlich auf eine breite Fächerung. Mit steigendem Schwierigkeitsgrad entwickeln sich langsam die technischen Fähigkeiten und ein musikalisches Grundverständnis wächst heran. Ich helfe dem Schüler bei größeren Herausforderungen durch Zerlegen von Problemen in kleinere lösbare Elemente, so dass der Spaß am Musizieren nicht verloren geht. 

 

Bei Interesse vertiefen wir das Thema Improvisation und Komposition eigener Stücke. Beginnend auf einer intuitiven Ebene erweitere ich nach und nach den musikalischen Horizont durch tieferen Einstieg in die Harmonielehre. Dabei zeige ich dem Schüler praxisorientierte Methoden zum spielerischen Erlernen der theoretischen Grundlagen. Das bereits vorhandene, von der klassischen Literatur herrührende harmonische Verständnis wird so praktisch vertieft, parallel gebe ich diverse Quellen der Inspiration an die Hand. Wir improvisieren im Unterricht auch gemeinsam am Instrument und transferieren so das Erlernte ins Intuitive.

 

Auf Wunsch und ab einem gewissen Level steigen wir voll in die Welt des Jazz ein. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Stilistiken und ihren Ikonen, analysieren ihren musikalischen Wortschatz und erarbeiten und verfeinern unseren eigenen. Jazz-typisches Klavier-Handwerk wird erlernt, Harmonik und Melodik detaillierter beleuchtet. Rhythmik, Timing und Groove sind wichtige Themen, wir hören viel verschiedene Musik und "bilden unser Gehör".  Wir lernen Jazzstandards und darüber zu spielen.  

 

 

Haben Sie Interesse an einer Probestunde? Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!